Die damit verbundenen Rabatte gehen bis auf 25 Prozent herunter. Je nach Versicherungs-gesellschaft werden diese Stufen jedoch unterschiedlich gestaltet.

Jetzt kostenlos vergleichen, einfach und schnell vergleichen & berechnen
Prämierungen

Tipp: In ländlichen Regionen oder Regionen mit traumhaften Motorradstrecken kann es zu erhöhten Unfallstatistiken kommen. Es gibt immer mehr Versicherer die den Beitrag für eine Motorradversicherung auch nach der entsprechenden Regionalklasse kalkulieren. Für die Erstellung und Aktualisierung dieser Klassen werden Risiko- und Unfallstatistiken zurate gezogen. Es gibt allerdings auch Versicherungsangebote, die ungeachtet der Regionalisierung einheitliche Beiträge veranschlagen. Besonders für Verbraucher, deren Wohnsitz einer eher teureren Regionalklasse angehört, kann sich eine Versicherung, die auf regionale Einstufungen verzichtet, durchaus lohnen.

Achtung: Wer bereits über eine Kfz-Versicherung verfügt, sollte sein Motorrad in jedem Fall als Zweitfahrzeug anmelden!

Bestimmte Fahrergruppen mit Zugehörigkeit zu einer Berufsbild bekommen bei einigen Versicherern vergleichsweise günstige Versicherungsprämien. Beispielsweise Beschäftigte des öffentlichen Dienstes oder Kunden mit Wohneigentum und Garage.

Empfehlung: In der Haftpflichtversicherung werden Fahranfänger beispielsweise von einigen Versicherern mit 200 Prozent eingestuft, während sie von anderen mit 100 Prozent zugelassen werden. Motorradhalter der 10. Schadensfreiheitsklasse werden entsprechend mal bei 50 Prozent oder auch bei 25 Prozent angesiedelt. Es lohnt also mit unserem Vergleichsrechner genau hinzusehen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte kostenlos an unsere Experten im "Life Support" oder aber auch an die "Telefonhotline" !


Kommentar schreiben